Die typischen Aromen der Rebsorte Riesling sind Apfel, Zitrusfrucht, Honig, Mineralik und frisches Gras.

Riesling

Aromen: Weinbergpfirsich, Apfel, Zitrusfrucht, Honig, Gras, Mineralik

Der Riesling ist die wohl wichtigste Weißwein-Rebsorte Deutschlands. 
Seine längste Tradition hat er an der Mosel und dem Mittelrhein, wo er schon seit Jahrtausenden nur an den steilsten und besten Lagen angebaut wird.


Hier, wo die Qualität des Weines fast ausschließlich durch die harte und gefährliche Arbeit der Winzer & Winzerinnen bestimmt wird, kann der Riesling seine besondere Klasse und Lebendigkeit entfalten. Die mineralischen Schieferböden unterstützen dies und tragen wesentlich zu seinem Charakter bei.


Die Vielfältigkeit des Rieslings zeigt sich besonders in seinen fruchtigen Aromen. Beim Genießen eines Rieslings werden Erinnerungen an tropische Strände geweckt. Umgeben von Palmen und Meeresrauschen verwöhnen exotische Aromen wie Zitrusfrucht, Litschi und kandierter Engelwurz unsere Geschmackssinne. 
Riesling lädt aber auch, durch seine rassig, mineralische Note, Apfel- und Grasaromen auf die Höfe traditioneller Weingüter entlang des malerischen Moseltals ein.


Bei der passenden Speisenauswahl dürfen Sie ruhig etwas Kreativität walten lassen. Er passt hervorragend zu Rieslingfleisch im Römertopf oder zu Handkäs mit Musik. Welcher Riesling genau zu welchem Gericht serviert werden kann, finden Sie bei unseren Rezeptempfehlungen.




als PDF downloaden
Share



Weingut THUL
Thörnischer Ritsch - Mineralik pur !



Weingut Dönnhoff
Die Suche nach Balance ist das Grundprinzip auf dem ganzen Betrieb.




Egon Müller - Scharzhof
Die Creme de la Creme des deutschen Weines! Nicht billig, aber äußerst wertvoll.