Gefüllte Roulade mit Rosmarinröstkartoffeln und Ingwer-Karotten-Gemüse

Zubereitung:

Das Rezept wurde von Robert und Eva während der Neuseelandreise im Dezember 2012 erfunden und erhebt keinen Anspruch auf grammgenaue Korrektheit, aber dafür ist eventuell eine große Suchtgefahr zu erwarten – besonders bei dem Karottengemüse… Dazu ganz einfach den Dornfelder! Barrique servieren und entspannen…. Geht auch dann, wenn man nicht in Neuseeland ist ...


Roulade ausbreiten und mit Senf einschmieren. Darauf Zwiebelspalten, Schinkenspeck, Pfeffer und nach Geschmack 2 Stückchen saure Gurke streuen und das Ganze Päckchen dann aufrollen. Ein Spieß muss rein, sonst fällt`s auseinander… Das Fleisch scharf mit Öl anbraten. Mit Dornfelder! Rotwein ablöschen (das Fleisch und den Koch). Dann die Roulade in der Flüssigkeit schmoren lassen – da kommt dann auch ein leckeres Sößjen raus (bei Bedarf etwas Tomatenmark hinzu geben und dann mit Speisestärke oder Soßenbinder andicken, aber erst nach einer Stunde Schmorzeit).


In einer Pfanne mit verschmolzener Margarine die vorgekochten und in dann Scheiben geschnittenen Kartoffeln leicht anrösten, dann noch den Rosmarin etwas zerkleinert darüber streuen und kross werden lassen (Achtung! Nicht jede Kartoffel macht das mit – fest kochende Sorte zu empfehlen).
Die Karotten in Scheiben schneiden und in einem Topf oder Wok geben, gewürfelten Zwiebeln beigeben (ca. eine Halbe) und dann mit etwas Wasser auffüllen und andünsten lassen. Nach ein paar Minuten die zerkleinerte Ingwerknolle (max. Tischtennisball-groß) mit dazu geben. Kurz vor al dente-Zustand der Karotten mit einem Schuss Weißwein ablöschen und noch etwas einköcheln lassen.


Share
Zutaten für 2 Personen:

  - 400 g Rinderroulade
  - 100 g Schinkenspeck
  - 2 Stück saure Gurken
  - Tomatenmark
  - Senf
  - 1 Zwiebel
  - 300 g frische Karotten
  - 1 Stück Ingwer (als Knolle)
  - 300 g Kartoffeln festkochend
  - Rosmarin aus dem Garten
  - Weißwein
  - Dornfelder! Rotwein



Schwierigkeit: leicht

als PDF downloaden

Kommentare

Sei der erste, der ein Kommentar zu diesem Rezept schreibt!
Name:
Emailadresse:
Kommentar:

Hinterlasse ein Kommentar und sei immer top informiert! Das Informationsangebot kannst Du jederzeit wieder leicht abmelden und mit dem Absenden des Kommentars bestätigst du die AGB.

Kommentare müssen erst freigeschaltet werden.

Mich informieren wenn es interessante weitere Kommentare gibt
Immer up to Date mit dem Newsletter, keine Angst Du wirst nicht bombardiert