Die typischen Aromen der Rebsorte Portugieser sind Himbeere, Cassis, Sauerkirsche, Pfeffer und Nelke.

Portugieser

Aromen: Himbeere, schwarze Johannisbeere, Sauerkirsche, Pfeffer, Nelke, Holunderblüte, Preiselbeere

Was macht einen guten Wein aus? 
Muss er wirklich immer so tiefgründig sein, dass stundenlang über ihn philosophiert werden könnte? Über seine Farbe, den Jahrgang, die Aromen, die heraus zu schmecken sind? Muss Wein wirklich so kompliziert sein? Auf keinen Fall!


Der blaue Portugieser spiegelt den Geist der Jugend wieder. Mit seiner frischen, vollmundigen & süffigen Art ist er wie ein Kumpel, mit dem man die Zeit einfach genießen kann – zum Beispiel bei einem Fußballspiel.


Auch wenn der Portugieser eine alte, traditionsreiche Rebsorte ist, heißt das nicht, dass sie nur für ältere Menschen geeignet ist. Im Gegenteil: Seine angenehm frische Säure lässt den blauen Portugieser niemals langweilig werden.


Dieser auffallend rubinrote Wein passt hervorragend zu leichten Speisen. Es ist also kein Vergehen, wenn mal eine Tüte Chips in seiner unmittelbaren Nähe geöffnet wird.
Doch nicht nur dazu passt der Portugieser. Es dürfen auch „richtige“ Speisen sein. Neben Wildgulasch und Tafelspitz ist vor allem zum deutschen Portugieser gebackener Camembert mit Preiselbeeren oder Rotbarbenfilet mit Rote-Beete-Mousse zu empfehlen. 




als PDF downloaden
Share



Weingut Michael Teschke
Prädikatsärsche & Co ...



Weingut Metzger
Hätten Sie lieber das Pastorenstück, das Filet oder ein Stück aus der Flanke?



Weingut Jean Buscher
Wein vom Könner für Kenner!