Die typischen Aromen der Rebsorte Bacchus, Apfel, Aprikose, Blutorange, Muskat und Kuemmel.

Bacchus

Aromen: schwarze Johannisbeere, Kümmel, Muskat, Blutorange, Aprikose, Apfel

Mit einer Gottheit dinieren?
Wie geht das denn?
Bitte – hier können Sie es!
Bacchus, der Gott des Weines, weiß was Ihnen schmeckt.
Tolle Frucht, kräftiges Aroma und nur wenig Säure. Gerne auch, um ein Gläschen mehr zu genießen. Denn wenig Säure heißt auch weniger Sodbrennen.
Wenn Bacchus von vielen schönen Abenden erzählt, dann sind es Geschichten von Muskatnuss, Orange und Cassis, manchmal auch ein wenig Kümmel, die dafür sorgen, dass es nie langweilig wird.

Er ist ein sanfter Begleiter für harmonievolle Abende und bildet ein gutes Äquivalent zu säurebetonten Weißweinen.

Das Beste daran: er ist auch der perfekte Begleiter für die passenden Speisen eines geselligen Abends. Im herzhaften Bereich passt Bacchus wunderbar zu Fondue. Oder als Süßwein zu köstlichen Desserts und Torten.



als PDF downloaden
Share



Weingut Knierim
„Weniger ist mehr“ – so lautet die Devise beim Ausbau der Weine und so werden sortentypische Aromen und Frische erhalten.



Weingut Grebner - Patrizierhof
Unterfranken von seiner schönsten Seite.



Weingut Bohn-Leimbrock
Ein breitgefächertes Weinangebot von einem traditionellen Weingut erwartet Sie bei Bohn-Leimbrock. Hier können Sie das ruhige Urstromtal der Mosel sowohl im Glas als auch bei einer Übernachtung genießen.